Fehlende zivilisierte Manieren im Trainingscenter…

Gestern ist mir im Bodybuildingclub nochmals was zugestoßen, das den Verdruss über die Menschenwelt abermals vermehrt hat.

Die insgeheime Schachtel

Nach dem Intervall-Training gehe ich vergleichsweise gerne auf die Sonnenbank. Bei uns im Center ist der Vorgang so, dass man die Studiokarte an den Computer hält, die eigene Zeit bucht und dann die Kiste betritt. Ist die Kabine derzeitig besetzt, kann man sich selbst nicht eintragen.

Nun, ich bin in Folge dessen nach dem Training in Richtung Münz-Mallorca stolziert, um mich wie vertraut einzuchecken. Das Sonnenstudio war gemäß des Bildschirms leer stehend und auch der Eingang zur Kabine war auf. Ich checkte dann ein und schlurfte in die Umkleide. Ich wollte mich bereits entblößen, da bemerkte ich neben dem Spiegel seitlich der Eingangstür eine Tante. Auf meine Anfrage hin antwortete selbige, dass sie sich zurzeit abschminken würde. Ich dachte vorerst, dass sie vielleicht noch Zeit brauchen würde. Sie posaunte aber, dass sie noch noch garnicht gestartet wäre, da sie mit dem eigenen Geliebten zur gleichen Zeit zu Potte kommen möchte. Ich erklärte ihr, dass ich grade verbucht hätte und dass wir halt jemanden herbeirufen müssten, welcher die Vormerkung für aufgehoben erklärt. Sie lies mir folgend allerdings den Vorrang, um uns beiden den Trouble zu ersparen.

Auftritt des beschämenden Lappen

Mit einem Mal stürzt ihr Alter aus der Umkleidekabine. Er schaut auf mich wie ein Bekloppter und informiert sich mit fieser Fresse „Was willst du?“.

Die gute Schachtel bemühte sich im Anschluss, dem Chabo die Situation klar zu machen. Von ihm rührte sich dagegen kein Ton, was eventuell daran gelegen war, dass er zu beknackt ist, oder daran, dass er an seiner Aufgabe des finsteren Jungen beharren wollte. Mir war dies alles zu panne und so betrat ich zum wiederholten Mal die Kabine. Kaum verriegelt ging es auch bereits los: „Warum müssen wir jetzt bitte warten?“, „Will der Typ mich veralbern?“, „Warum lässt du den vor?“

Mitnichten nur, dass er fast keine Kompetenz von einem zivilisierten Auftritt hatte, er war ebenso noch das gigantischste Plappermaul.

Ich frage mich nun, wie defaitistisch ein Sportler ist, wenn man sich selbst angesichts eines ungewollten Vorkommnisses so erzürnen muss. Ich käme nie auf die Idee angriffslustig auf so was zu antworten.

Offenbar sitze ich allerdings auf der Position der Minorität. Ein schwacher Sachverhalt…

Advertisements
Fehlende zivilisierte Manieren im Trainingscenter…